campus_logo

In unserem Alltag nehmen wir häufig eine nach vorne gebeugte Haltung ein. Sowohl beim Arbeiten und Autofahren als auch abends auf dem Sofa. Unsere Muskulatur passt sich mit dem Alter immer mehr dieser Haltung an, was zur verkürzten Brust- und Bauchmuskulatur führt. Um dem entgegen zu wirken haben wir speziell für Sie den fle-xx-Trainingszirkel in unserem Fitnesscenter im Angebot. Der Zirkel umfasst 9 Grundgeräte, an denen mit relativ geringem Zeitaufwand viele Muskelgruppen trainiert werden können. Das Training mit fle-xx zeigt bereits nach wenigen Wochen Wirkung. Die in die Länge trainierten und gestärkten Muskeln führen zu einer zunehmenden Beweglichkeit und einem geschmeidigeren Körpergefühl.

Rücken- und Gelenkbeschwerden? Endlich schmerzfrei mit fle-xx!

Rücken- und Gelenkbeschwerden belegen heutzutage die ersten Plätze der am weitesten verbreiteten Volkskrankheiten. Laut einer aktuellen Studie der Techniker Krankenkasse leidet jeder dritte Deutsche unter Krankheiten des Bewegungsapparates – dazu gehören vor allem die Rückenbeschwerden. Doch nicht nur ältere Generationen quälen sich mit diesen. Auch immer mehr junge Menschen zwischen 18 und 39 Jahren zählen zu den Betroffenen.

Stabilität und Beweglichkeit durch fle-xx

Für die Fitness-Branche erschließt sich hieraus eine enorme Zielgruppe, die bedient werden will. Mit dem fle-xx Rückgratkonzept können Studiobetreiber endlich Trainingsmethoden anbieten, die optimal auf diese Zielgruppe und deren Beschwerden ausgerichtet sind. Ziel des Konzeptes ist es vor allem, dem Körper seine Stabilität und Beweglichkeit zurück zu geben.

Im Alltag unbeweglich – Rückenschmerzen sind die Folge

Bei der Entwicklung von fle-xx wurden deshalb die alltäglichen Bedingungen des heutigen Lebens besonders berücksichtigt. Dieses hat einen entscheidenden und täglichen Nachteil: es macht unbeweglich. Denn der Mensch verbringt die meiste Zeit seines Tages im Sitzen – am Arbeitsplatz, im Auto, in der Freizeit. Die Studie der Techniker Krankenkasse belegt diese Situation: Vier von zehn der Befragten arbeiten nahezu ausschließlich in sitzender Position. Im Allgemeinen verbringt der Deutsche täglich ca. 6,5 Stunden im Sitzen. Für den menschlichen Körper ist diese Eintönigkeit schädlich. Die Folge: Die Muskulatur passt sich der sitzenden Haltung mehr und mehr an. Dadurch verkürzen sich bestimmte Muskelgruppen, wie beispielsweise die Brust- und Bauchmuskulatur. Verspannungen im sensiblen Hals-Nacken-Bereich lassen dann nicht mehr lange auf sich warten. Und auch die verbreiteten Rückenschmerzen sind auf diese Muskelverkürzungen zurück zu führen.

Mit fle-xx gegensteuern

Wirksames und hilfreiches Gegenmittel hierfür: das fle-xx Konzept. Mit den effektiven Trainingsmethoden werden verkürzte Muskeln gezielt in die Länge trainiert und gestärkt. Die alltägliche Fehlhaltung der Menschen wird so durch einfache Übungen behoben. Dabei zeigt das Training schon nach wenigen Wochen Wirkung: Eine zunehmende Beweglichkeit und ein geschmeidigeres Körpergefühl sind für den Kunden spürbar. Für zusätzliche Trainingsmotivation sorgen auch weitere Nebeneffekte. Die Figur wird gestrafft, die Durchblutung gefördert. Die Übungen wirken somit wie eine Lymphdrainage. Bindegewebe und Muskulatur werden entgiftet. Die fle-xx Trainingsmethoden führen also zu einem ganzheitlich verbesserten Körper- und Lebensgefühl der Studiokunden.

Kompetent konzipiert

Die Gründe für den Erfolg des fle-xx Konzeptes sind vielschichtig. Die Trainingsmethoden berücksichtigen die alltäglichen Lebensbedingungen des modernen Menschen und setzen genau dort an, wo das heutige Leben dem Körper schadet. Um die verschiedenen fle-xx Geräte und Übungen zu entwickeln, griffen die Gründer außerdem auf über 25-jährige Erfahrung im Rückgrat-Sport sowie in Gesundheitscentern zurück. Sie kombinierten neueste sportmedizinische Trainingstherapien mit den Lehren des Yoga. Auch wissenschaftlich fundierte Kenntnisse über die Längenanpassung von Muskeln an ihre jeweilige Beanspruchung im Alltag wurden in das Konzept integriert. Nur, wenn das Training über die gesamte Bewegungsamplitude erfolgt, führt dieses zu mehr Beweglichkeit. So stellt fle-xx heute eine optimale Ergänzung zum Kraft- und Ausdauersport dar, die problemlos in vorhandene Trainingspläne integriert werden kann.

fle-xx im Studio

Das fle-xx Konzept umfasst insgesamt sieben Grundgeräte. Diese können durch diverse Zusatzübungen, die ohne Geräte durchgeführt werden, kombiniert werden. Das Besondere an den Übungen: Sie sind sehr einfach und können durch jeden im Studioalltag schnell erlernt werden. Außerdem sind sie leicht zu kontrollieren. Fehler im Sinne einer falschen Ausübung sind nahezu ausgeschlossen.
Um die Einführung des Konzeptes für Studiobetreiber wirtschaftlich zu machen, ist fle-xx als ganzheitlicher Zirkel aufgebaut. Die Kunden durchlaufen diesen zweimal in jeweils 14 Minuten. Dabei signalisiert ein Taktgeber, wann zum nächsten Gerät gewechselt wird. Das vermeidet Wartezeiten, das Einlegen von Pausen oder Auslassen einzelner Geräte. Der Zirkel kann dann in seiner Gesamtheit wirken. Nur so stellen sich auch die gewünschten Effekte ein.

fle-xx – eine gute Empfehlung

Jüngere Generationen verfügen heute über ein immer größeres Gesundheitsbewusstsein. Der demografische Wandel sorgt gleichzeitig dafür, dass unsere Gesellschaft immer älter wird und so die Zielgruppe der älteren Generationen immer größer und wichtiger wird. Daneben verdeutlicht die Studie der Techniker Krankenkasse, dass sich weit verbreitete Volksleiden wie Rücken- und Gelenkbeschwerden heute generationenübergreifend immer mehr bemerkbar machen. Der Erfolg von fle-xx spricht hier für sich – und sich rum. Der spezielle Trainingszirkel wird nicht nur von Ärzten empfohlen. Auch die Kunden empfehlen Studios mit fle-xx weiter! Und gerade für Zielgruppen im Alter von über 50, 60 oder 70 haben persönliche Empfehlungen eine besondere Überzeugungskraft. Es spricht also einiges dafür, das fle-xx Trainingskonzept im Studio zu integrieren.

Flexx Video